Aktuelles vom Floorball

Drei Punkte für die SF Puchheim Mädels in Ingolstadt

veröffentlicht um 07.05.2017, 07:24 von Marina Münster

Am 07.05.17 waren die SF Puchheim Mädels in Ingolstadt zu Gast und spielten dort gegen die VfL Red Hocks Kaufering und den PSV München.

Im ersten Match gegen Kaufering wurde der Start ein wenig verschlafen. Kaufering konnte nach nur sieben Sekunden in Führung gehen. Doch Puchheim konnte eine gute Minute später zum 1:1 ausgleichen. Jedoch fing man sich keine 10 Sekunden später den nächsten Gegentreffer ein.
Kaufering machte jetzt ständig Druck vor dem Puchheimer Tor und machte den Mädels dadurch ein strukturiertes Aufbauspiel schwer. Im eigenen Slot war (zu) oft einer der Red Hocks in einer guten Schussposition und im weiteren Spielverlauf konnten die Kauferinger weitere fünf Mal bis zum 1:7 Pausenstand einnetzen. Doch kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken!
An den Reihen wurde geschraubt und die Fehler analysiert, motiviert starteten die SF Puchheim Mädels in die zweite Halbzeit. In der Defensive stand man jetzt viel kompakter und auch das Aufbauspiel funktionierte nun besser, sodass die Puchheimerinnen zu Torchancen kamen und sich noch mit zwei Treffern belohnen konnten.
3:9 Entstand.

Gegen den PSV sahen die Zuschauer jetzt schöne Passkombinationen, die innerhalb von vier Minuten zu vier Toren führten. Eine kleine Unaufmerksamkeit bremste den Torerfolg der Puchheimer Mädels und sie mussten einen Gegentreffer hinnehmen. Doch davon ließen sie sich nicht beeindrucken und konnten ihre Führung bis zur Pause zum 7:1 ausbauen. Auch in der zweiten Hälfte erspielten sie sich einige Chancen, die jetzt nicht immer konsequent genutzt werden konnten. Jedoch stand nach Ablauf der Zeit ein starkes 10:3 auf der Anzeige!

Eine klasse Teamleistung, auf der man aufbauen kann. Besonders erfreulich: jede Reihe steuerte einige Tore dazu bei!

Am letzten Spieltag der Saison, am 13.05.2017, treffen die SF Puchheim Mädels in München erneut auf die starken Kauferinger und auf die Ingolstädter.

 (C) Marina Münster

 

U11-Mixed hat ihren einzigen Heimspieltag der Saison gut genutzt

veröffentlicht um 05.04.2017, 10:42 von Marina Münster

Im Rahmen der Platzierungsrunde traf die U11 zum zweiten mal hintereinander auf die Lumberjacks Rohrdorf und den FC Stern München II. Beide Gegner wurden am Spieltag zuvor klar geschlagen.

Dies sollte sich auch an diesem Tag nicht ändern. Im ersten Match gegen den FC Stern ging das Team diesmal von Anfang an konzentriert zu Werke und führte nach 4 Minuten schon 2:0. Danach schlichen sich wieder kleine Unachtsamkeiten im Spiel der Puchheimer ein, sodass die Münchner des Öfteren völlig frei vor unser Tor kamen und folgerichtig auch den Anschluss zum 1:2 erzielten. Man merkte dem Gegner an, dass sie in den letzten Wochen viel dazugelernt haben und so kam die U11 ab und zu arg in Bedrängnis. Vielleicht auch durch einige sehr gute Paraden unseres Torhüters fingen sich die Sportfreunde aber schnell wieder und setzten den Gegner ihrerseits unter Druck. Nun schlug sich diese Überlegenheit auch im Ergebnis nieder.
Zum Ende des Spieles gewannen die Puchheimer klar mit 11:4 Toren.

Im zweiten Spiel gegen Rohrdorf wollten die Sportfreunde genauso weitermachen. Dies gelang eigentlich recht gut. Jedoch hatte die U11 auch in diesem Spiel eine Phase, in der sie zu viele Chancen der Lumberjacks zuließ und sich David im Tor öfters gehörig strecken musste, um einen Gegentreffer zu verhindern. Die Fortschritte des Gegners waren auch hier unverkennbar. Zur Hälfte führten die Sportfreunde aber mit 3:0. Im zweiten Abschnitt drückten die Hausherren weiter und schraubten das Endergebnis zum Schluss auf 6:1.

Mit 2 Siegen holte die U11 der Sportfreunde Puchheim das Maximum aus diesem Spieltag und festigte so den zweiten Tabellenplatz. Vielen Dank an alle Eltern, die die Kids kräftig angefeuerten und bei der Austragung des Spieltages geholfen haben. Ob am Sekretariat, Verkauf oder beim Backen der Kuchen.

Zum Abschluss der Saison 2016/17 reisen die Sportfreunde mit viel Vorfreude am 13.05.2017 zum FC Stern München. Dort warten der Tabellenführer SV Nordheim und die Girlies vom FC Stern auf uns.

(C) Andreas Mandolla

U11- Mädels mit starken Spielen gegen die Tabellenspitze

veröffentlicht um 03.04.2017, 03:27 von Marina Münster   [ aktualisiert: 03.04.2017, 03:34 ]

Am 01. April war unser U11- Mädchenteam bei den Wikingern in München zu Gast. Gegen die Teams des FC Stern München I und des SV Amendingen, musste man diese Saison bereits sehr deutliche Niederlagen hinnehmen, sodass man nicht mit allzu hohen Erwartungen an den Spieltag anreiste. 

Die taktische Devise: hinten kompakt stehen und nach vorne sicher und schnell aufbauen.

Gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer, den FC Stern I, konnte man bereits nach 14 Sekunden in Führung gehen. Zwei Minuten später gelang den Münchnern der Ausgleich. In der Defensive konnte dann lange konzentriert jede Angriffsbemühung der Münchner unterbunden werden. Erst in der 12. Spielminute konnten das Team des FC Sterns in Führung gehen. 1:2 Pausenstand.
5 Sekunden nach dem Wiederanpfiff wurde der Ausgleich durch einen Weitschuss der Puchheimerinnen erzielt. Danach gab es Torchancen auf beiden Seiten, die jedoch vereitelt werden konnten. Der FC Stern konnte dann seine Chancen etwas konsequenter nutzen, sodass es nach einem spannenden, intensiven Spiel zu einem 3:5 Endstand kam.

Diese Leistung wollte man im Spiel gegen den SV Amendingen bestätigen. Doch die ersten acht Minuten waren die jungen Puchheimerinnen nicht ganz bei der Sache. 
Amendingen konnte in dieser Zeit drei Mal punkten.
Nach einem frühen Time-Out konnten sie sich wieder sammeln und die SF Puchheim Mädels verbuchten ihren ersten Treffer der Partie, wenige Sekunden später. Jetzt stand man in der Defensive kompakt und die Zuschauer konnten einige sehenswerte Kombinationen bewundern. In der 12. Minute gelang den Puchheimerinnen der Anschlusstreffer zum 2:3 zur Halbzeitpause. 
Im Anschluss brachten die jungen Mädels weitere schöne Spielzüge zum Abschluss, jedoch erst ohne Torerfolg. In der 10. Minute konnte man den langersehnten Ausgleich schießen.
Hochmotiviert konnten die SF Puchheim Mädels keine Minute später die Führung zum 4:3 ausbauen. In der letzten Spielminute gelang dem SV Amendigen der Ausgleich. Kurz vor Schluss gab es noch einen Lattenschuss durch die Puchheimer. Endstand 4:4, einen Punkt konnten sich die Mädels sichern!

Zwei wirklich starke Spiele, an die man anknüpfen kann! Eine klasse Leistung Mädels!

(C) Marina Münster

Zwei Siege für unsere Jüngsten in ihrem ersten Turnier!

veröffentlicht um 28.03.2017, 01:27 von Marina Münster   [ aktualisiert: 28.03.2017, 01:59 ]

Liebe Floorball-Fans, am Sonntag haben unsere Jüngsten ihr erstes Freundschafts-Turnier bestritten! Unsere Gegner waren FC Stern München und Red Hocks Kaufering, alle Kinder sind hochmotiviert angetreten und haben im Spiel alles gegeben. 

Auch wenn wir schon im ersten Spiel in den ersten 10 Sekunden vom FC Stern ein Gegentor kassierten, was uns sehr erschreckte, haben wir vielleicht genau dies gebraucht, um alles zu geben :-) Schnell gingen wir in Führung und ließen uns diese nicht mehr nehmen - auch wenn Stern jedes unserer Tore kontern konnte. Verdient verließen die Sportfreunde das Feld mit einem 6:5 Sieg. 

Nach einer kurzen Pause ging es gegen Kaufering weiter. Auch hier blieb es bis zum Schluß sehr spannend. Doch die Sportfreunde Puchheim haben den Sieg mit 5:4 wohlverdient nach Hause gebracht.

Unsere jüngsten Floorballer haben schöne Spielzüge gezeigt, Toni Zeilinger und René Dod, die Trainer, können mit Recht stolz auf dieses junge Team sein, das es bis zum Schluß spannend für die zuschauenden Eltern gelassen hat. Neben der Ballsicherheit zeigte die Mannschaft tolle Pässe und hat es auch geschafft, die Gegner technisch wie strategisch auszuspielen. Wir sind froh, dass unser Floorballnachwuchs von jugendlichen Floorballspielern trainiert wird, die ihr Hobby mit den Jüngsten nun teilen.

Neben den Torschützen sei an dieser Stelle auch unsere Leni zu loben, die als Mädchen im Tor ihren „Mann“ stand und so wesentlich zu den Siegen beigetragen hat. Zusammen mit ihren Spielkameraden, hat sie unser Tor toll verteidigt. Als Fazit dieses Freundschaftsturniers nehmen wir mit, dass sich die jüngsten Floorballer der Sportfreunde Puchheim nicht verstecken brauchen. Dies sind tolle Voraussetzungen, wenn wir nächstes Jahr in den Ligabetrieb starten werden.

Der erste Sieg für die SF Puchheim Mädels in der Meisterrunde

veröffentlicht um 21.03.2017, 04:09 von Marina Münster

Am 18.03.2017 empfingen die SF Puchheim Mädels den SV Amendingen und den PSV München in der Puchheimer Laurenzerhalle.

Gegen den SV Amendingen waren die ersten Minuten von Chancen auf beiden Seiten geprägt. Dem SV gelang der erste Treffer in der 5. Spielminute. 20 Sekunden später konnten die Puchheimerinnen ausgleichen.
Doch offensichtlich ließ dann die Konzentration nach. Man verlor den Ball im Spielaufbau in der eigenen Hälfte an den Gegner oder es wurde nicht konsequent zurück gearbeitet, sodass es oft auf ein zwei gegen eins hinauslief, bei dem Amendingen punkten konnte.
Positiv war jedoch, dass die Puchheimerinnen durch schnelles Passspiel einige Torchancen kreieren konnten und über weite Strecken richtig pressten, leider konnten sie sich dafür insgesamt nur zwei Mal mit einem Treffer belohnen.
Der weitere Spielverlauf ist schnell erzählt: Der SV Amendingen konnte seinen Vorsprung dadurch stetig ausbauchen, was zu einem 2:10 Endstand führte.

Eins war klar: diese Fehler durfte man sich gegen den PSV nicht erlauben. Deutlich konzentrierter starten sie ins zweite Match. Innerhalb 30 Sekunden konnten die SF Puchheim Mädels in Führung gehen. Der Ausgleich durch den PSV folgte eine Minute später. Doch die Puchheimerinnen ließen sich davon nicht beirren und konnten bis zur Pause zwei weitere Male einnetzen.
In der zweiten Hälfte konnte der PSV jedoch schnell den Anschlusstreffer erzielen.
Anschließend zeigten die Mädels aus Puchheim ein schönes, konzentriertes Aufbauspiel mit gezielten Torabschlüssen, sodass die Führung nicht lange auf sich warten ließ. Leider konnte man nicht alle Fehler des ersten Spiels vollständig abstellen und ermöglichte so den Münchnern weitere Torerfolge - eins davon sogar während des Überzahlspiels der Mädels.

Aus Puchheimer Sicht war der 8:6-Sieg gegen den PSV nie gefährdet, hätte aber nicht so spannend gemacht werden müssen. Die SF Puchheim Mädels sicherten sich mit ihrem ersten Sieg in der Meisterrunde die verdienten drei Punkte. Wir sind gespannt, was die weiteren Spieltage bringen werden!

Mit dabei waren: Lilly Pertack, Ina Mertesacker, Lotta Herrmann, Hanna Westermeier, Johanna Hempfling [C], Christina Schmidt, Leni Priller, Lisa Naumann, Amelie Wagner, Louisa Wang, Veronika Hager [T]

(C) Marina Münster

Weitere Erfolge in der Platzierungsrunde beim U11 Spieltag in Rohrdorf

veröffentlicht um 20.03.2017, 08:37 von Marina Münster

Zum zweiten Spieltag der Platzierungsrunde in der Verbandsliga Bayern fuhr die U11 Mixed am 12.03.2017 nach Rohrdorf. Die Gegner waren die einheimischen Lumberjacks und der FC Stern München II. Beide Mannschaften hatte man im Grunddurchgang geschlagen, sodass wir diesmal in einer leichten Favoritenrolle waren.

Dies sah man jedoch am Anfang des ersten Spieles gegen Rohrdorf nicht. Die Puchheimer spielten sehr verhalten und luden den Gegner immer wieder zu Gegenstößen ein, die unser Torwart aber, bis auf den zwischenzeitlichen Ausgleich, alle entschärfte. Irgendwie waren noch nicht alle zu 100 Prozent auf dem Feld. So ging die U11 Mixed etwas glücklich mit 2:1 in die Pause. In der Kabine wurden alle Spieler wohl wieder etwas wachgerüttelt, denn nach der Halbzeit spielte das Team wieder so, wie es auch die mitgereisten Eltern gewohnt waren. Frühes Pressing, Einsatz und zielstrebige Angriffe auf das gegnerische Tor führten nun zu einem klaren 7:1 Endresultat.

Auch im zweiten Match des Tages knüpften die Puchheimer da an, wo sie aufgehört hatten. Die zweite Mannschaft des FC Stern München wurde früh unter Druck gesetzt und die Sportfreunde gingen schon nach einer Minute mit 1:0 Toren in Führung. Über den Kampf fand das junge Team jetzt richtig ins Spiel. Mit einem klaren 5:0 ging es in die Kabine. Danach machten sie genauso weiter. Nun wurden weitere schöne Spielzüge erfolgreich abgeschlossen, sodass nach dem Abpfiff ein souveräner 12:2 Sieg zu Buche stand.

Auffällig war, dass alle Reihen sich wieder in die Torschützenliste eingetragen haben. Dies macht die Mannschaft für kommende Spiele schwer ausrechenbar.

So fuhren die Sportfreunde mit zwei Erfolgen und 6 Punkten im Gepäck nach Hause und übernahmen damit den zweiten Tabellenplatz in der Platzierungsrunde.
Vielen Dank an die vielen Eltern, die ihre Kids immer kräftig anfeuerten, und an den Ausrichter des Spieltages den Lumberjacks aus Rohrdorf.

Kein Aprilscherz, aber am 01.04.2017 hat die U11 Mixed ihr einziges Heimturnier in dieser Saison. Gegner sind wiederum die Rohrdorfer und der FC Stern München II.
Alle sind herzlich zu diesem Spieltag eingeladen. Das Team hat es sich verdient, gesehen zu werden.

(C) Andreas Mandolla

Beginn der Platzierungsrunde für die U11 Mixe in Nordheim

veröffentlicht um 23.02.2017, 01:33 von Marina Münster

Das junge Team der U11 Mixed fuhr am 19.02.2017 zum ersten Spieltag der Platzierungsrunde nach Nordheim. Dort warteten, mit dem SV Nordheim und den Stern München Girlies, die wohl stärksten Mannschaften in dieser Runde auf die Puchheimer.

Im ersten Match gegen den Gastgeber standen die Sportfreunde zunächst gut und glichen zweimal die Führung der Nordheimer aus. Mit zunehmender Spielzeit häuften sich jedoch die Unkonzentriertheiten des gesamten Teams, sodass der SV mit einer 5:2 Führung in die Pause ging. Leider wurde es nach der Halbzeit auch nicht wirklich besser. Trotz aller Bemühungen lief irgendwie nicht viel zusammen. Zwar erzielten die Puchheimer noch ein drittes Tor zum Endstand von 3:12, mehr wollte aber in diesem Spiel nicht gelingen. Am Ende ein verdienter, wenn auch etwas zu hoher, Sieg des SV Nordheim.

Jetzt warteten die Girlies des FC Stern München. Es galt nun das erste Spiel abzuhaken und sich neu zu konzentrieren. Von Anfang an entwickelte sich ein rassiges Spiel auf Augenhöhe mit vielen spannenden Zweikämpfen an der Bande. Durch gutes Pressing und taktischer Manndeckung schafften es die Sportfreunde ganz gut, die gefährlichsten Spielerinnen der Münchener von unserem Tor fernzuhalten. Mit schnellen Angriffen sorgten auch die Puchheimer immer wieder für Verwirrung vor dem gegnerischen Kasten. Die Bemühungen wurden dann auch belohnt, und die junge U11 führte nach 15 Minuten mit 2:0 Toren. Nach der Pause lief das Spiel genauso weiter. Die Girlies ließen nicht locker und erzielten den Anschlusstreffer zum 2:1. Keine Minute später erhöhten die Sportfreunde wiederum auf 3:1. Wer aber dachte, das Match ist entschieden, sah sich getäuscht. Stern gab nicht auf, versuchte es immer weiter und schoss das 3:2. Jedoch sah man jetzt, das die U11 der Sportfreunde sich in den letzten Wochen stabilisiert hat. Sie standen sicher in der Abwehr, blockten viele Schüsse und konterten sehr schnell nach vorn. Folgerichtig fiel dann ca. 4 Minuten vor Ende das vielumjubelte 4:2 für die Puchheimer. Dieses Ergebnis wurde, durch konzentrierte Abwehrarbeit und einer super Leistung des Torhüters, nun über die Zeit gebracht.

Die Mannschaft verdiente sich mit starkem Einsatz und ganz viel Willen den Sieg gegen die nie aufgebenden Girlies vom FC Stern München.

Danke auch an die Eltern, die die Leistung ihrer Kids mit viel Beifall bedachten.

 

Der nächste Spieltag findet am 12.03.2017 in Rohrdorf bei den Lumberjacks statt.

(C) Andreas Mandolla

Wechselhafter Start der SF Puchheim Mädels in die Meisterrunde

veröffentlicht um 20.02.2017, 03:35 von Marina Münster

Den ersten Spieltag der Meisterrunde bestritten die Puchheimer Mädels am 19.02.2017 in Kaufering.
Die Gegner, der ESV Ingolstadt und der FC Stern München, galten klar als Favorit.
Ziel war es, sich als einziges Mädelsteam in einer Meisterrunde zu behaupten.

Gegen den Tabellenführer der Vorrunde, den ESV Ingolstadt, gelang das sehr gut. Von Anfang an wurden die Ingolstädter in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt, was zu einigen Balleroberungen der SF Puchheim Mädels führte. Bereits in der dritten Spielminute konnten die Puchheimerinnen in Führung gehen. Keine Minute später folgte der Ausgleich.
Danach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Torfrau Veronika Hager vereitelte einige Torschüsse der Ingolstädter eindrucksvoll! Durch kleine Unaufmerksamkeiten im Pressing der Puchheimer gelang es dem ESV ab der zehnten Spielminute in Führung zu gehen und konnte sie mit zwei weiteren Treffern zum 4:1 Pausenstand ausbauen. Kein Grund die Köpfe hängen zu lassen, denn in der zweiten Hälfte spielten die Mädels beherzt weiter und konnten in der zweiten Minute erneut einnetzen. Doch wieder trafen die Ingolstädter keine Minute später. Wieder kam es zum Schlagabtausch der beiden Teams, die Reihen wurden umgestellt und dem ESV das Leben durch ein weiteres Tor der Puchheimerinnen schwer gemacht.
Endstand 5:3 für Ingolstadt.

Insgesamt ein starkes, attraktives Spiel der SF Puchheim Mädels, das auf mehr hoffen lässt!


Gegen den FC Stern sollte die gute Leistung aus dem ersten Spiel bestätigt werden. Doch jetzt wurde nicht mehr konsequent gepresst, wodurch man oft überlaufen wurde. Auch in der Vorwärtsbewegung wurde der Ball zu oft an den Gegner verschenkt. Die Spieler des FC Sterns nutzen ihre dadurch entstandenen Chancen sehr solide und führten bereits zur Pause mit 7:1. Der weitere Spielverlauf ist schnell erzählt: trotz allen Bemühungen verlief die zweite Spielhälfte ähnlich, so dass es zu einer 2:12 Niederlage für die Puchheimer Mädels kam.

Alles in Allem ein lehrreicher Spieltag!
Jetzt lautet die Devise: Kopf hoch, weiterkämpfen, das zweite Spiel abhaken und an den sehr guten Ansätzen des ersten Spiels anknüpfen!
Schließlich konnten sie gegen Ingolstadt eindrucksvoll beweisen, dass auch ein Mädchenteam in der Meisterrunde dem Gegner die Stirn bieten kann!

In ziemlich genau einem Monat geht’s dann daheim gegen den PSV und den SV Amendingen weiter. Da greifen wir wieder an!! 

(C) Marina Münster

Spielbericht vom Doppelspieltag der U13 und U17 der Sportfreunde Puchheim

veröffentlicht um 16.02.2017, 02:32 von Marina Münster   [ aktualisiert: 16.02.2017, 02:35 ]

Zuerst spielte die U13 in Landsberg. Gegen 11.30 Uhr trafen wir an der Halle ein. 

Gleich im ersten Spiel trafen wir auf die Kauferinger Mädels. Das erste Spiel gegen diese Kauferinger Mannschaft im Hinterkopf änderten wir unsere Taktik, setzten sie von Anfang an unter Druck. Es dauerte bis zur 4. Minute bis das erste Tor fiel. Durch gekonnte Spielzüge und ein gutes Augenmaß trafen die Puchheimer zum 1:0. Der Ausgleich fiel kaum eine Minute später. Gleich nach dem Bully nahm sich der Puchheimer den Ball und schoss aufs Tor. 2:1. Zur Pause stand es 2:3 für Kaufering. Auch in der 2. Halbzeit zeigten die Sportfreunde schöne Spielzüge, tolle Pässe und starke Torschüsse. Das Quäntchen Glück fehlte allerdings. Und so stand es am Ende 4:8 für die Kauferinger. 


In der zweiten Begegnung trafen wir auf Mainburg. Die Liganeulinge besiegten wir schon in der Hauptrunde. Nun konnten wir die geübten Spielzüge einsetzen und so gelang es uns schon nach 17 Sekunden in Führung zu gehen. Da die Passvariante so gut funktioniert hat, probierten wir es gleich nochmal aus. Und da fiel auch schon das 2:0. Die Mainburg merkten dies und stellten ihre Spielweise um. Bis in der 7. Minute das 3:0 durch Maria fiel. Durch das gute Zusammenspiel des Teams gingen wir mit einer 7:0 Führung in die Pause. Die Ansprache der Trainer fiel sehr kurz aus „macht weiter so und schießt noch viele Tore“. Unter der Anfeuerung der mitgereisten Fans machten wir Druck auf den Gegner und schossen noch weitere 9 Tore. Durch leichte Abwehrprobleme konnten die Mainburg 4 verdiente Tore erkämpfen zum Endstand von 16:4.


Die Eltern und alle anderen Zuschauer konnten am Sonntag zwei schöne und vielversprechende Spiele der Puchheimer sehen, das auf mehr hoffen lässt. Macht weiter so! 
Die Trainer sind stolz auf euch.


Danach ging es um 17.15 Uhr in Kaufering für die U17 weiter. Der erste Gegner hieß Rohrdorf. 

In der ersten Halbzeit war die Partie sehr ausgeglichen. Nach 4 Minuten gingen wir durch ein Tor von Eric in Führung. Erst in der 12. Minute konnten die Rohrdorf durch gekonntes Ausspielen unserer Verteidigung den Ausgleich erzielen. So gingen wir auch in die Pause. Einfach machten wir es unseren Gegner nicht, aber dennoch schossen sie noch weitere 5 Tore. Kurz vor Ende schoss Max von der Mittellinie noch das 2:6 Endstand.

 

Das letztes Spiel des Tages ging gegen Kaufering. Mit viel Respekt fingen wir etwas zurückhaltend an. Durch den starken Rückhalt unserer Torhüterin Anna gewannen wir an Sicherheit und erzielten das 1:0. Dann folgte der Ausgleich durch die Redhocks und so ging es die ganze erste Halbzeit weiter. Mit 4:5 gingen wir in die Pause. Die Tore und die gute Teamarbeit stärkte unser Selbstbewusstsein und so kamen wir nach 3 Minuten zum Ausgleichstreffer. Nun merkten unsere Gegner, dass wir kein leichter Gegner sind und so wurde das Spiel deutlich härter und aggressiver. Es folgten immer wieder unnötige Fouls, die teilweise nicht konsequent geahndet wurden und so wurde die bis dahin faire Partie sehr unsportlich. Durch eine Aktion, bei der sich einer unserer Spieler ein Schlüsselbeinbruch holte und die ständigen Buh-Rufe der Zuschauer, spielten wir das Spiel zu Ende. Endstand 7:14 für Kaufering. 


Wir hoffen, dass es Fabian bald wieder besser geht und der Knochenbruch schnell heilt. Liebe Grüße und gute Besserung vom Puchheimer Team!!!


(C) Silke Hager 

Letzter Vorrundenspieltag der U11 in Amendingen mit einem besonderen Spiel

veröffentlicht um 12.02.2017, 13:43 von Marina Münster

Beide Teams der Sportfreunde Puchheim bestritten am 29.01.2017 in Amendingen ihre letzten Spiele des Grunddurchgangs in der Verbandsliga Bayern.

Den Anfang machte die junge Mannschaft der U11 Mixed gegen den Gastgeber. Die Piranhas spielen im oberen Drittel der Tabelle mit, aber die Puchheimer wollten nicht kampflos die Punkte herschenken. Es entwickelte sich ein intensiv geführtes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Amendingen ging nach knapp 2 Minuten mit 1:0 in Führung und das blieb auch nach der 1. Halbzeit so. Nach der Pause vergingen wiederum nur 3 Minuten und der Gastgeber erhöhte auf 2:0. Wer dachte, das Spiel ist entschieden, sah sich aber getäuscht. Die Sportfreunde drehten noch einmal auf und kamen folgerichtig zum 1:2 Anschlusstreffer. Danach ging es hin und her, aber die Amendinger hatten das bessere Ende für sich und siegten mit 4:1.

Nun kam das Match auf das alle gewartet hatten. Das Duell der Puchheimer Mädels gegen die U11 Mixed der Sportfreunde. Viele Spieler der U11 Mixed wollten unbedingt gegen ihre größeren Geschwister ein gutes Spiel machen. Beide Mannschaften legten eher verhalten los, wobei es aber immer wieder zu knackigen Zweikämpfen vor allem an der Bande kam. Keiner wollte auch nur einen Millimeter Platz hergeben. Die Mädels gingen nach 6 Minuten mit 1:0 in Führung und legten kurz vor der Halbzeit das 2:0 nach. Die Führung war verdient, da die Mädels vor dem Tor den Tick gefährlicher waren. In der 2. Halbzeit versuchte die U11 Mixed das Ergebnis noch zu korrigieren, kam jedoch nicht so zum Tor durch, wie sie es sich vorgestellt hatten. Die Mädels stellten immer wieder ihren Schläger rein und blockten die meisten Schüsse ihrer Vereinskameraden. Wenn doch mal ein Schuss durchkam, wurde er von der Torhüterin gehalten. Aber auch der Torhüter der U11 Mixed parierte viele Schüsse. Zum Ende des Spieles erhöhten die Puchheimer Mädels mit einem Doppelschlag auf 4:0. Jetzt ließen die Kräfte der jungen U11 Mixed langsam etwas nach, aber sie wollten hier nicht zu Null spielen. Also mobilisierten sie ihre letzten Körner und kamen auch, mit einer schönen Kombination , noch zum Ehrentreffer. So endete das Spiel mit 4:1 für die Mädels der Sportfreunde. 

Im letzten Spiel des Tages hatten es die Mädels der Sportfreunde Puchheim mit dem Team vom FC Stern München I zu tun. Die technisch beschlagenen Münchener führten schnell mit 4:0. Irgendwie waren die Sportfreunde noch nicht wieder so richtig da. Aber das änderte sich und die Mädels kämpften sich bis auf 3:5 wieder heran. Ab da war das Spiel eigentlich offen. Jedoch wurden vorn einige Chancen vergeben und Stern nutzte seine Möglichkeiten konsequent und zog bis auf 3:11 davon. Aber aufgeben gibt es für die Mädels nicht. Trotz des Kraftverschleißes und einigen Personalsorgen gaben sie noch einmal alles und schlossen ihrerseits einige Angriffe zum Endstand von 6:12 Toren für Stern München ab.


Herzlichen Glückwunsch den Mädels der Sportfreunde zum Erreichen der Meisterrunde in der Verbandsliga Bayern. Diesen Platz haben sie sich nach dem sehr hart erkämpften Sieg gegen die U11 Mixed und einer starken Saison verdient. Die U11 Mixed spielt, nach einer guten Vorrunde mit drei Siegen, nun in der Platzierungsrunde den Gewinner aus.

Für beide Teams geht es am 19.02.2017 weiter. Die Mädels spielen in Kaufering und die U11 Mixed reist nach Nordheim.

 

© Andreas Mandolla 

1-10 of 51