4 Spiele - 9 Punkte für die SF Puchheim Mädels

veröffentlicht um 29.11.2016, 01:26 von Marina Münster

Vor zwei Wochen in Ingolstadt musste sich das Mädelsteam der Sportfreunde Puchheim gegen den FC Stern II und die Lumberjacks aus Rohrdorf beweisen.

Schon in der ersten Spielminute gingen die Sportfreunde gegen die Lumberjacks in Führung und konnten diese stetig Ausbauen - lediglich einen Gegentreffer musste man hinnehmen, sodass es nach einigen sehenswerten Kombinationen und Toren zum 10:1 Endstand kam.

Auch im zweiten Spiel ging es schnell auf Torjagd - den ersten Treffer der Partie erzielten jedoch die jungen Münchner. Doch davon ließen sie die Mädels nicht beirren und konnten bis zur Halbzeitpause sieben Mal einnetzen. Und auch danach dominierten sie das Spiel, ließen Ball und Gegner laufen und trafen weitere vier Mal.
11:2 für die SF Puchheim Mädels.

Mit dabei waren: Lilly Pertack, Ina Mertesacker, Lotta Herrmann, Hanna Westermeier, Johanna Hempfling, Christina Schmidt, Leni Priller, Veronika Hager, Amelie Wagner und Lisa Naumann.

 

Am ersten Advent waren die Puchheimerinnen in Amendingen zu Gast.

Ziel war es gegen den PSV, an der Leistung der vorherigen beiden Spiele anzuknüpfen; der Führungstreffer gelang durch einen Penalty in der 5. Minute durch Christina Schmidt und es dauerte nicht lang und die Führung konnte mit vier weiteren Treffern bis zur Pause ausgebaut werden. Durch Unsicherheiten in der Defensive klingelte es auch zwei Mal im Puchheimer Kasten. Nach der Pause konnten die Mädels aber alle anderen Angriffe des PSV konsequent verteidigen und Torfrau Lisa Naumann zeigte schöne Paraden, sodass dem Gegner ein erneuter Torerfolg verwehrt blieb. Es gelangen noch weitere sehenswerte Treffer der Puchheimerinnen und auch ein sauberes Überzahlspiel kurz vor Schluss wurde mit einem Tor gekrönt. 
7:2 für die Sportfreunde Puchheim.

Im letzten Spiel des Jahres 2016 traf man auf die starken Red Hocks aus Kaufering. Schon in der ersten Spielminute musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen, doch man gab sich deshalb nicht gleich auf - einige Gegenangriffe wurden gestartet, die aber erfolglos blieben. Die Red Hocks dagegen konnten ihr schnelles Spiel fortsetzen und konnten im Spielverlauf acht weitere Tore gegen die Puchheimerinnen verbuchen. Doch auch einige Chancen der Kauferinger konnten durch die Defensive oder durch Goalie Veronika Hager vereitelt werden. In den letzten Sekunden vor Schluss gelang Leni Priller der verdiente Ehrentreffer für die SF Puchheim Mädels.
9:1 für die Lechstätter.

Es spielten: Lilly Pertack, Ina Mertesacker, Lotta Herrmann, Johanna Hempfling, Christina Schmidt, Leni Priller, Veronika Hager, Amelie Wagner und Lisa Naumann


(C) Marina Münster

 

 

Comments