Spannender Saisonabschluss daheim - Puchheims Mädels holen Platz 3

veröffentlicht um 17.04.2018, 11:16 von Marina Münster

Am 15.04.2018 fand vor heimischer Kulisse der letzte Spieltag der Platzierungsrunde statt. Vom zweiten bis zum vierten Platz war noch alles offen, sodass den Zuschauern spannende, hartumkämpfte Spiele geboten wurden.

Im ersten Match des Tages trafen unsere Mädels auf die Mannschaft des FC Stern München II, gegen die beim letzten Zusammentreffen nur ein Unentschieden zu holen war. Beide Teams starteten hochmotiviert in die Partie und es entwickelte sich schnell ein intensives Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Erst in der elften Spielminute konnten die Puchheimerinnen in Führung gehen, jedoch kassierten sie in der letzten Minute vor der Halbzeitpause den Ausgleich. Zu Beginn der zweiten Hälfte mussten die Mädels das 1:2 durch den FC Stern hinnehmen. Danach konnte sich das Team zwar Torchancen erspielen, welche aber durch die konsequent blockenden Münchner immer wieder vereitelt wurden. In der 8. Spielminute folgte dann der langersehnte Ausgleich. In den folgenden zwei Minuten fanden die Puchheimerinnen immer öfter den Abschluss, netzten drei Mal ein und gaben diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand. In der Schlussminute wurde das Ergebnis noch zu einem 6:2 ausgebaut. Somit hatte das Team den 3. Platz sicher.

Torschützinnen: Lilly Pertack (2/1), Amelie Wagner (2/0), Mia Bergler (1/1), Christina Schmidt (1/0)

In der nächste Partie gegen den PSV München, sollte sich entscheiden, welches Team den zweiten Platz in der Platzierungsrunde belegen werde. Die Puchheimerinnen starteten konzentriert, mussten jedoch in der fünften Minute das erste Gegentor einstecken. Davon ließ sich die Mannschaft aber nicht aus der Ruhe bringen, erzielte gute 30 Sekunden später den Ausgleich und in der neunten Minute schließlich die Führung, die man in der zehnten Minute zum 3:1 ausbauen konnte. Doch wenige Sekunden später gab man das Spiel völlig aus der Hand – erst fing man in der zehnten Minute noch zwei Gegentore zum 3:3, im Anschluss fand man schwer ins Spiel zurück und so kassierte man kurz vor der Halbzeitpause innerhalb von einer Minute gleich noch 3 Treffer – 3:6 Pausenstand! Zwar gab es in der Pause lange Gesichter, doch an Aufgeben war nicht zu denken. Stark kehrte das Team aufs Spielfeld zurück und verkürzte in der zweiten Minute auf 4:6. Im Anschluss erspielten sie sich einige Torchancen, die in letzter Sekunde durch die Münchner verhindert werden konnten. In der neunten Spielminute dann endlich der ersehnte Treffer zum 5:6. Unglücklicherweise folgte gute 20 Sekunden später wieder ein Tor der Gäste. Gute drei Minuten vor Schluss nahmen die Puchheimerinnen ihren Goalie zugunsten eines vierten Feldspielers heraus, um den Gegner noch einmal unter Druck zu setzten. Der PSV wurde in seine eigene Hälfte gedrückt und die SF Puchheim Mädels verkürzten auf 6:7. Wieder spielten sie ohne Torhüter weiter und waren quasi permanent am Drücker. In der Folge wurden wieder einige Angriffsbemühungen der Puchheimerinnen durch den PSV mittels Fouls, welche durch die Unparteiischen eher selten geahndet wurden, vereitelt. So lief den Mädels die Zeit davon, um den Durchhänger der ersten Halbzeit wettzumachen. Die Schlusssirene beendete ein heißes Spiel um Platz 2, welches mit 6:7 leider nicht zu Gunsten der SF Puchheim Mädels ausging.

Torschützinnen: Amelie Wagner (4/0), Louisa Wang (2/0), Johanna Hempfling (0/1), Christina Schmidt (0/1)

Alles in Allem zwei lehrreiche Spiele, die zeigen, dass man eben über 30 Minuten konzentriert dabei sind muss.
Mit unserer ersten Saison in der U13 können wir aber definitiv zufrieden sein. Die Mannschaft zeigte eine hervorragende Entwicklung und jede Spielerin konnte ihr Können abrufen.

Danke für eine tolle Saison!

(C) Marina Münster

 

Comments