Spannender Spieltag der U11 in Ingolstadt

veröffentlicht um 08.03.2018, 06:30 von Marina Münster

Am 04.03.2018 reiste die U11, mit einigen Personalsorgen, zum 2. Spieltag der Meisterrunde nach Ingolstadt.  Die Kontrahenten waren diesmal der FC Stern München I und die RedHocks aus Kaufering.

Das erste Match gegen den FC Stern München entwickelte sich, wie schon im Grunddurchgang, zu einem spannenden Spiel auf Augenhöhe. Allerdings schien es, das die Sportfreunde noch nicht richtig wach waren, denn nach knapp 2 Minuten zappelte der Lochball plötzlich zum 0:1 im Tor. Der Weckruf war wohl notwendig, denn jetzt kam die Mannschaft in Schwung. In der 5. Minute fiel auch sofort der Ausgleich zum 1:1, der etwas Ruhe ins Spiel der Puchheimer brachte. Im weiteren Spielverlauf gab es auf beiden Seiten viele Einschussmöglichkeiten, wobei beide Torhüter zum Teil starke Paraden zeigten und ihre Teams weiter im Spiel hielten. Die leichte Überlegenheit der Sportfreunde zahlte sich dann aber aus und man ging mit einer 2:1 Führung in die Pause.

Kurz nach der Halbzeit schossen die Münchner recht schnell wieder den Ausgleich zum 2:2. Dies spiegelte auch das bisherige Kräfteverhältnis wieder. Durch gutes Pressing und sehr hohem Laufaufwand gingen die Puchheimer aber postwendend wieder mit 3:2 in Führung. Dies war auch der Endstand. Obwohl beide Mannschaften noch eine Fülle von klaren Möglichkeiten hatten, wollte der Ball nicht mehr ins Tor.

Zum Ende ein hart umkämpfter Erfolg gegen einen starken Gegner.


Gegen die RedHocks aus Kaufering spielten die Puchheimer etwas defensiver, als gegen München. Das war auch sinnvoll, da der Gegner sehr schnelle, wendige Spieler hatte. Bis zur 13. Minute konnten die Sportfreunde ein 1:1 halten. Man bekam den Eindruck, das die Hocks nicht genau wussten, wie sie mit der kompakten Spielweise umgehen sollen. Jedoch setzte sich mit zunehmender Spielzeit die Überlegenheit der Kauferinger durch. Bis zur 10. Minute der 2. Hälfte zogen sie dann auf 1:8 davon. Da sich bei den Puchheimern nun ein paar unnötige Fehler einschlichen, bekamen die Spieler in einem Time out etwas Zeit sich wieder zu sammeln und neu zu konzentrieren. Dies schien gewirkt zu haben. Die letzten Spielminuten bekam das Team kein Gegentor mehr, sondern erzielte sogar zwei zum 3:8 Endstand.


Wieder wichtige Punkte gesammelt und sich gegen eine Spitzenmannschaft achtbar geschlagen. Dank eines hohen Laufaufwandes, viel Kampfgeist und einer klasse Torhüterleistung von Klemens bleiben die Sportfreunde gut im Rennen um den 3.Platz.

Am 18.03.2018 geht es in Amendingen gegen den ESV Ingolstadt und FC Stern München I weiter.

(C)Andreas Mandolla

Comments