Spielbericht vom 1. Spieltag der U13

veröffentlicht um 18.10.2016, 04:10 von Marina Münster

Am 16.10. waren wir beim FC Stern in München-Riem zu Gast. Um 11.30 Uhr starten wir in die Liga mit dem Spiel gegen Nordheim.

Die Begegnung fing sehr schleppend an. Vielleicht war der Respekt und die lange Pause daran schuld, aber wir fanden nicht richtig ins Spiel.
Aufgrund der vorangegangenen Stern-Trophy stellte der Trainer neue Reihen zusammen und an diese mussten sich die Spieler erst gewöhnen.
Nordheim spielte sich schöne Torchancen raus und nutzen diese konsequent. Aber auch wir hatten schöne Spielzüge und gute Torchancen, aber leider fehlte uns wohl das Quäntchen Glück. Deshalb stand es am Ende der Partie 9:2 für Nordheim.
Für uns trafen Felix und Florian N

Nach einer zweistündigen Pause und einer langen Taktikbesprechung in der Kabine ging es um 14.30 Uhr gegen Mainburg ein gutes Spiel zu zeigen.
Da Mainburg neu in der Liga ist, hieß es nun erst mal „Gegner anschauen, wo sind seine Stärken und Schwächen“. Der erste Vorstoß nach 4 Minuten erbrachte den gewünschten Erfolg – TOR !! 
Aber die Mainburger wollten das nicht so belassen und legten in der nächsten Minute 3 Gegentore nach. Da hieß es für die Trainerin, Auszeit! Eine kurze Ansprache und Wachrütteln und weiter geht’s.
Nun zeigten die Puchheimer, was sie konnten und setzten neue Strategien ein. Das Duo Felix und Theo agierten vor dem gegnerischen Tor mit Zuspiel und Zweikampfstärke. Wie oft stand einer alleine vor dem Torhüter, aber der Ball wollte nicht ins Tor, entweder trafen man die Latte, Pfosten oder es fehlten ein paar Zentimeter, oder man traf den Ball nicht. Auch Florian N fehlte so manchmal der letzte Biss um den Ball aufs Tor zu schießen. Dennoch hatte er bei einigen Tore schöne Vorlagen gegeben. Als Ella das Tor traf, glaubte sie es wohl selber nicht, so verwundert stand sie vorm dem gegnerischen Torhüter. Auch Mia traf einmal das Tor und freute sich riesig darüber, da ihr Einsatz bis zuletzt nicht feststand. Florian M fehlte in der ersten Halbzeit der Mut, einfach mal so aufs Tor zu zielen. Nach der Pause setzte er den Rat der Trainerin um und machte so einige schöne Direktschüsse, die allerdings nicht mit einem Tor gekrönt wurden. Auch die beiden Torhüter Lucas und Philipp machten ihre Sache super und verhinderten klare Torchancen der Gegner. Ein guter und sicherer Rückhalt für das Team. Jannes, Quirin, Jonas F und Jonas M arbeiteten in der Abwehr wie auch im Angriff mit. So blockten sie viele Weitschüsse der Mainburger und leiteten den Gegenangriff ein. Auch Melanie stand in der Abwehr gut und ließ sich meistens nicht von ihrem Gegenspieler austricksen. Max schoss für die Sportfreunde den Anschluss- und dann auch den Ausgleichstreffer.

Mit dem ersehnten 10:3 Sieg fuhren alle glücklich nach Hause.

Ich möchte aber auch hier nochmals danke sagen nach Mainburg, dass sie würdige und respektvolle Gegner waren. Wir wünschen euch für die weitere und folgenden Saisons alles Gute und viele schöne Spiele!

(C) Silke Hager

Comments