Querfeldein

mit Daniel Junietz


Beim Querfeldein- oder auch Crossrennen genannt, wird vergleichbar einem Formel-1 Rennen eine Rundstrecke von ~ 1,5-3 km festgelegt, welche die Fahrer mehrfach absolvieren müssen. Die Rundenzahl wird nach der ersten Runde so hochgerechnet, dass die Renndauer in etwa 1 stunde beträgt.

Diese tolle Disziplin im Radsport vereinigt schnelles Radfahren, Körperbeherrschung, Technik und auch Kampf den Naturgewalten, denn die Querfeldeinsaison dauert von September-Februar. Historisch ist sie entstanden aus den Strassenradrennfahrern, die in den Wintermonaten keine Lust hatten, stundenlang auf dem Asphalt zu fahren. Hochburgen des Querfeldeins sind Belgien (die Rennen haben Volksfestcharakter, tausende von Menschen sind an der Strecke!!!)und die Schweiz, populär ist es auch in Frankreich, Holland und den USA, wo im Februar 2013 die Weltmeisterschaft stattfand. Die Belgische cross-Legende Sven Nys wurde hier zum zweiten mal Weltmeister.

Der Rundkurs ist sehr zuschauerfreundlich, denn die Fahrer können an mehreren stellen gesehen werden. die Streckenabschnitte bestehen aus:

Gepflasterte oder asphaltierte Strassen 

  • Waldwege 
  • Knackige Steigungen 
  • Technische Abfahrten 
  • Feldwege 
  • Kies und Schotter 

Wir bei den Sportfreunden fahren nicht nur cross = querfeldein, sondern auch Rennrad oder Mountainbike. Wir legen viel Wert auf die Verbindung von Spass und sportlichem fahren. 

Wenn Ihr an einer Ausfahrt interessiert seid, könnt Ihr Euch jederzeit an unsere Übungsleiter und Rennfahrer wenden.  

Auskunft

Daniel Junietz, Tel.: 0176-70-63-03-37, E-Mail: djunietz@gmx.de